Trinkwasser Vögel. Als Faustregel kann man sich recht einfach merken, dass Wellensittiche & Co. in unseren Haushalten die gleiche Verfügbarkeit und Qualität von Wasser beanspruchen, wie wir Menschen!

Ein gutes Wasserangebot ist Grundlage in der Vogelhaltung!

Oktober 23, 2020 Von Magnus Kulhawy Aus

Täglich sauberes und frisches Trinkwasser für gesunde und vitale Vögel.

Trinkwasser bestimmt zum Beispiel auf dem australischem Kontinent den Lebensrhythmus von Wellensittichen, dort hat die Verfügbarkeit von Wasser sogar unmittelbaren Einfluss auf den Brutzyklus der kleinen Flugakrobaten – Trinkwasser ist nicht nur im heissen Australien Lebenselixier!

Als Faustregel kann man sich recht einfach merken, dass Wellensittiche & Co. in unseren Haushalten die gleiche Verfügbarkeit und Qualität von Wasser beanspruchen, wie wir Menschen!

Trinkwasser muss unseren Vögeln also immer sauber angeboten werden, es darf nicht aus der Regentonne oder dem Gartenteich stammen, sondern nur aus dem städtischen Trinkwassernetz oder kontrollierten Brunnen entnommen werden.

Dabei ist die Qualität unseres herkömmlichen Leitungswassers bundesweit sehr gut, da es einer permanenten Kontrolle unterliegt.

Wenn Sie wissen, dass Ihre Wasserwerke zu Hause einen besonders hohen Chloranteil verwenden (man schmeckt es auch), empfiehlt es sich, das Leitungswasser erst einige Stunden abstehen zu lassen, damit ein wenig Chloranteil verfliegen kann. Generell sollten Sie aber absolut unbedenklich an die Sache rangehen und bedenkenlos Ihren Vögeln frisches Wasser aus der Leitung anbieten.

Warum ist frisches Trinkwasser so wichtig?

Es wurde erforscht, dass sich innerhalb weniger Stunden eine tolerierbare Verunreinigung von ca. 100 Keimen pro Kubikzentimeter Wasser durch Gefiederstaub und Kotreste schon auf zehn- bis hunderttausende Keime in der gleichen Wassermenge steigert. Sicherlich wollten wir auch eine derart verunreinigte Flüssigkeit nicht zu uns nehmen!

Wie oft sollte frisches Wasser unseren gefiederten Freunden angeboten werden?

Nun, auch hier hält man sich am besten an die Faustregel sich vorzustellen, dass Sie das Wasser in der Qualität trinken müssten, in der Sie es Ihren Vögeln anbieten. Je mehr Schmutz sich i. L. eines Tages im Trinknapf ansammelt, desto häufiger muss das Wasser gewechselt werden.

Unsere drei Experten von Sittiche24, Merle, Oscar und Bobby sind tagsüber komplette Freiflügler, so dass Sie Ihre „Wasserstelle“ im freien Raum haben und keine Verunreinigung durch zum Beispiel oberhalb des Wassers liegende Sitzgelegenheiten entstehen kann. Man sollte deshalb die Trinkstelle so platzieren, dass keine Verschmutzung des Wassers durch unsere kleinen Freunde selbst entstehen kann.

Spezielles Trinkwasser aus dem Handel ist sicherlich nicht unbedingt notwendig, da alle wichtigen Bestandteile durch die hervorragende Wasserqualität in unseren Leitungen vorhanden sind und Ihre Vögel mit Flüssigkeit bestens versorgt sind.

Theoretisch könnten Wellensittiche sogar nur durch die Nahrungsaufnahme von Obst- und Gemüse Ihren Wasserbedarf decken, da Ihr kleiner Körper verhältnismäßig wenig Wasser benötigt.

Eine saubere Wasserstelle gehört allerdings zu den unabdingbaren Grundvoraussetzungen in der Haltung unsere Vögel, da sie jederzeit je nach Bedürfnis Zugang zur Wasseraufnahme haben müssen. Auch hier besteht der Anspruch unserer geselligen Freunde in der permanenten Verfügbarkeit von Trinkwasser, genau wie bei uns Menschen auch.

Ihren kleinen Piloten mehrmals täglich frisches Trinkwasser anzubieten ist eine enorm wichtige Möglichkeit, unmittelbar auf die Gesundheit und Vitalität unserer Vögel positiv Einfluss zu nehmen!

Unsere hauseigenen Trinkwasser Experten :-)!

Die drei Darsteller auf den folgenden Fotos sind übrigens unsere hauseigenen Fachexperten von www.sittiche24.de – unsere Wellensittich Dame Merle (gelb), unser Chef im Ring Bobby (grüner Sperlingspapagei) und unser stolzer Wellensittich-Hahn Oscar (blau), der Ruhepol in der Gemeinschaft.

Bobby ist erst seit Anfang 2018 festes Mitglied im Team und hat als „Kleinster“ schon die Chefrolle übernommen. Bald wir Bobby noch eine Weg Gefährtin bekommen.

Entgegen unserer Befürchtungen verstehen sich die drei untereinander prächtig, natürlich gibts hin- und wieder auch mal “Zoff” – aber das Zusammenleben von Wellensittich und Sperlingspapagei klappt bei unseren kleinen Piloten hervorragend – was sicherlich nicht selbstverständlich ist!

Ihr Team von Sittiche24.

Wir freuen uns, wenn Ihnen unser kleiner Artikel gefällt und Sie ihn hier bei Facebook teilen.